Es gehört zur Adventszeit wie der Christbaum zum Weihnachtsfest. Doch in diesem Jahr wird alles anders.

Der Adventskalender des Oratorienchors zu Johann Sebastian Bachs Weihnachtsoratorium – ein kleiner Trost, dass die für Dezember geplanten Veranstalungen abgesagt werden mussten.

Es wird uns fehlen. Johann Sebastian Bachs Weihnachtsoratorium gehört für viele Menschen zur Adventszeit wie der Christbaum zum Weihnachtsfest. Der Chorus „Jauchzet, frohlocket!“, die Arie „Bereite dich, Zion, mit zärtlichen Trieben“ und die wunderschönen Choräle sind wohl in jedem Dezember die musikalischen Begleiter aller Freundinnen und Freunde klassischer Chormusik. Doch in diesem Jahr sind Aufführungen untersagt, Chorproben können nicht stattfinden. Sogar die vorbereiteten Alternativveranstaltungen, die ganz ohne Gesang ausgekommen wären, mussten abgesagt werden. Ein Advent ohne Weihnachtsoratorium? Nicht ganz! Auf www.oratorienchor-ps.de wird Sie das Weihnachtsoratorium in diesem Dezember digital begleiten.

Welche der sechs Kantaten des Weihnachtsoratoriums hat Bach für den Advent komponiert? Die Antwort überrascht. Keine. Es war der Wille des Komponisten, dass der Reigen der Aufführungen nicht vor dem 1. Weihnachtsfeiertag beginnen sollte.

J. S. Bach, Weihnachtsoratorium, La Petite Bande, Ltg.: Sigiswald Kuijken

Die ersten beiden Kantaten hatte Bach für die Gestaltung der Gottesdienste an den beiden Weihnachtsfeiertagen komponiert. Kantate 3 wurde am 27. Dezember, dem Tag des Apostels Johannes, aufgeführt. Die vierte Kantate, die die Namensgebung Jesu besingt, sollte am Neujahrstag musiziert werden. Die letzten beiden Kantaten schließlich waren für den 2. Januar und den Dreikönigstag, den 6. Januar, vorgesehen.

Obwohl es also zu Bachs Zeiten nicht üblich war, das Oratorium an einem Abend aufzuführen, handelt es sich doch um ein Gesamtwerk, dessen roter Faden, die in den Weihnachtsgeschichten des Lukas- und des Matthäusevangeliums zu finden ist, sich durch alle sechs Kantaten zieht.

Johann Sebastian Bachs Weihnachtsoratorium auf www.oratorienchor-ps.de
26.11.2020:
Es gehört zur Adventszeit wie der Christbaum zum Weihnachtsfest. Doch dieses Jahr ist alles anders. Das Weihnachtsoratorium (1/9)
29.11.2020:
„Lasset das Zagen!“ Ist das Weihnachtsoratorium für das Pandemiejahr 2020 komponiert worden? Das Weihnachtsoratorium (2/9)
03.12.2020
: Warum das Adventslied Wie soll ich dich empfangen? auf eine Karfreitagsmelodie komponiert worden ist. Das Weihnachtsoratorium (3/9)
06.12.2020
: Kann ein Hirtengesang schöner sein? Das Weihnachtsoratorium (4/9)
10.12.2020:
Welche Geschichte wird in der 3. Kantate besungen? Das Weihnachtsoratorium (5/9)
13.12.2020:
Kann es sein, dass sich eine Kantate nur mit einem einzigen Bibelvers beschäftigt? Das Weihnachtsoratorium (6/9)
17.12.2020:
War Bach ein Provokateur? Das Weihnachtsoratorium (7/9)
20.12.2020: War Herodes wirklich ein Unmensch? Das Weihnachtsoratorium (8/9)
24.12.2020: Warum wird Johann Sebastian Bach der fünfte Evangelist genannt? Das Weihnachtsoratorium (9/9)


9 Gedanken zu “Es gehört zur Adventszeit wie der Christbaum zum Weihnachtsfest. Doch in diesem Jahr wird alles anders.

  1. Eine wunderbare Idee.
    Und vielen Dank für den wunderschönen Adventskalender
    Ich wünsche allen ein frohe und besinnliche Adventszeit. Bleibt gesund.

  2. Das war – und ist noch – eine schöne Überraschung. Gute Idee. Tolles Geschenk. Danke.
    Eine friedvolle Advents- und Weihnachtszeit für alle. Hoffentlich bis bald im Neuen Jahr.

  3. Wieder ein sehr guter Beitrag unseres Führungs Duos mit Fortsetzung auf mehr.Danke Euch 😊nächstes Weihnachten Singen 🎶 wir wieder

  4. Vielen Dank für die gelungene Überraschung! Ich habe mich sehr gefreut und wünsche Euch allen auch eine gesegnete Advents-und Weihnactszeit! Bleibt gesund!

  5. Liebe Ulrike,
    Lieber Horst,

    vielen lieben Dank für diesen originellen und wunderschön gestalteten Adventskalender
    (großes Lob an Clara)!
    Ich wünsche Euch allen
    einen schönen und besinnlichen Advent.

    Liebe Grüße

    Gabriele Müller

  6. Vielen lieben Dank für die Weihnachtsüberraschung, auch von Fred!
    Ich wünsche allen Chormitgliedern eine entspannte, fröhliche Advents-und Weihnachtszeit,
    Friederike

  7. Herzlichen Dank für die schöne Überraschung, sie hat uns bis heute viel Freude bereitet und jeden Tag begleitet.
    Liebe Grüße und Frohe Weihnachten
    Irene und Valentin

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s