Christoph Haßler: Wie der Neuanfang nach der Krise gelingen kann

Noch sind weder Chorproben noch Konzerte in klassicher Form möglich. Doch der Oratorienchor Pirmasens schaut nach vorne. Zum 1. März beginnt der neue Chorleiter Christoph Haßler seine Arbeit. Wie stellt er sich den Wiedereinstieg nach der Pandemie vor? Welche Rolle spielt dabei die Digitalität? Den beiden Vorsitzenden Ulrike Hohmann-Lütvogt und Horst Heller hat er schon … Mehr Christoph Haßler: Wie der Neuanfang nach der Krise gelingen kann

Warm up für die Stimme

Endlich haben wir wieder einen kalten Winter mit Schnee. So fällt es uns leicht, uns vorzustellen, dass wir durchgefroren ins Haus kommen. Wir reiben unsere Handinnenflächen ganz schnell aneinander, bis sie sich warm anfühlen. Zwischendurch unterbrechen wir die Bewegung immer wieder, um unsere Fingerspitzen aneinander zu drücken. Der Daumen berührt den Daumen, der Zeigefinger den … Mehr Warm up für die Stimme

Lachen und Singen sind gute Freunde – Einige Übungen für den Pandemiemonat Februar

Beim Lachen werden allein im Gesicht 17 Muskeln angespannt, im ganzen Körper noch viel mehr. Jede(r), der schon einmal nach einem fröhlichen Abend einen Muskelkater in der Bauchregion gespürt hat, weiß das. Beim Lachen spannt sich das Zwerchfell an, die Lungenflügel dehnen sich und nehmen viel Luft auf. Das Herz schlägt schneller versorgt den Körpern … Mehr Lachen und Singen sind gute Freunde – Einige Übungen für den Pandemiemonat Februar

„Wachet auf, ruft uns die Stimme!“ – Die nächsten drei Übungen für Chorsängerinnen und Chorsänger im Lockdown

Das Gähnen behalten wir in dieser Woche bei. Wir ergänzen es aber – insbesondere morgens nach dem Aufwachen – um ein genüssliches Räkeln und Strecken. Haben wir es dann in die Senkrechte geschafft, atmen wir vor einem geöffneten Fenster tief ein und aus. Wir strecken die Arme in die Höhe, ziehen den Bauchnabel leicht nach … Mehr „Wachet auf, ruft uns die Stimme!“ – Die nächsten drei Übungen für Chorsängerinnen und Chorsänger im Lockdown

„Lass einen Ton erklingen!“ Vier kleine Übungen für die Stimme.

Mit den folgenden kleinen Übungen unserer Mitsängerin und Musikpädagogin Claudia Blatt schenken wir unserer Stimme wieder mehr Aufmerksamkeit. Sie kosten nicht viel Zeit. Sind Sie dabei? Wir wecken unsere Stimme aus ihrem Corona-Schlaf und gähnen erst einmal herzhaft! Gähnen ist eine ideale Lockerungsübung für die Kehlkopfmuskulatur. Der Kehlkopf senkt sich ab und wird vor allem … Mehr „Lass einen Ton erklingen!“ Vier kleine Übungen für die Stimme.

Weck mich, wenn Corona vorbei ist? Warum die Stimme jetzt nicht ohne Training bleiben sollte.

Wie ein Sportler aus dem Stand keinen Langstreckenlauf absolvieren kann, gelingt auch der Stimme nichts ohne Übung. Stimmtraining in Gemeinschaft ist während der Pandemie nicht möglich. Jede und jeder ist aber eingeladen, die Stimme nicht einrosten zu lassen, sondern sie täglich – vergleichbar dem Zähneputzen – zu pflegen. … Mehr Weck mich, wenn Corona vorbei ist? Warum die Stimme jetzt nicht ohne Training bleiben sollte.

Willkommen, 2021!

Die Impfungen gegen SARS‐CoV‐2 haben begonnen. Wir sehen Licht am Ende des Pandemietunnels. Das gibt auch uns als Oratorienchor Pirmasens Hoffnung, dass uns das neue Jahr wieder singend zusammenführen wird. Seit fast zehn Monaten stellt uns das Corona‐Virus vor immer neue Herausforderungen, macht Striche durch Rechnungen und durchkreuzt Pläne. Als Oratorienchor haben wir in dieser … Mehr Willkommen, 2021!

Warum wird Johann Sebastian Bach der Fünfte Evangelist genannt?

Das Weihnachtsoratorium ist – auch wenn es konzertant aufgeführt wird – eine klingende Predigt. Aber es ist anders als eine komponierte Messe nicht darauf angewiesen, dass es im Rahmen eines Gottesdienstes aufgeführt wird. Als geistliche Musik will es keinem Zweck dienen, aber erbauen und Glauben in ästhetische Formen gießen. Das ist Johann Sebastian Bach vielleicht wie keinem Zweiten gelungen. … Mehr Warum wird Johann Sebastian Bach der Fünfte Evangelist genannt?

War König Herodes wirklich ein Unmensch?

In der Bibel hat Herodes kein gutes Image. Er gilt als grausam, weil von ihm erzählt wird, dass er die unschuldigen Kinder in Bethlehem habe töten lassen. In der Tat war Herodes zwar ein kluger und weitsichtiger, allerdings auch grausamer Herrscher, dem es immer wieder gelang, durch geschickte Winkelzüge und politischen Frontenwechsel seine Herrschaft jahrzehntelang zu bewahren. Auch als Bauherr und Stratege war er genial. Seine langjährige Herrschaft war aber auch geprägt von einer panischen Angst vor Anschlägen und von Unerbittlichkeit gegenüber Konkurrenten. Selbst seine eigenen Kinder waren nicht sicher vor ihm, wenn er befürchte, dass sie nach seinem Thron trachteten. … Mehr War König Herodes wirklich ein Unmensch?

War Johann Sebastian Bach ein Provokateur?

Bach arbeitete in mehreren Anstellungen, am längsten als Thomaskantor in Leipzig. Er war immer ein treuer Diener seiner Herren. Ein Provokateur war er nicht. Aber er konnte Provokatives an der Botschaft der Bibel entdecken und genial in Noten umsetzen. Ob die Fürsten und Stadträte, denen Bach diente, diese Dimension des Weihnachtsoratoriums wahrgenommen haben? … Mehr War Johann Sebastian Bach ein Provokateur?