„Lux perpetua luceat eis.“

Am Totensonntag des Jahres 2022 erklang in der Pirmasenser Festhalle Wolfgang Amadeus Mozarts Requiem, zusammen mit Johann Sebastian Bachs „Tilge Höchster meine Sünden„. Nach diesem Konzert empfinden wir Erleichterung und große Freude. Das Kulturamt der Stadt Pirmasens hat diesen Konzertabend mit dem Oratorienchor veranstaltet und über 500 Menschen sind seiner und unserer Einladung gefolgt. Die … Mehr „Lux perpetua luceat eis.“

Jeden Donnerstagabend ein bisschen verliebt …

Die Vorbereitung eines großen Werkes ist harte Arbeit – für den Chorleiter, aber auch für die Sängerinnen und Sänger. Ohne Zeit, Disziplin, Konzentration und Übung geht es nicht. Warum eilen trotzdem – wie beim Oratorienchor Pirmsens jeden Donnerstag fast 80 Menschen, oft erschöpft – nach einem langen Arbeitstag, beladen mit kleinen und großen Sorgen, in … Mehr Jeden Donnerstagabend ein bisschen verliebt …

Ist das Requiem jetzt von Mozart oder von Süßmayr?

Wie groß ist der Anteil Franz Xaver Süßmayrs am letzten Werk seines Meisters, das er im Auftrag der Witwe Mozarts vollendete? Und warum bestand er nicht darauf, dass sein Name auf dem Werk stand? Mit diesen und vielen anderen Fragen rund um das Konzert des Oratorienchors am 20.11. um 18 Uhr beschäftigt sich die Konzerteinführung, … Mehr Ist das Requiem jetzt von Mozart oder von Süßmayr?

Chormusik seit (fast) 140 Jahren. Das kulturelle Erbe weitertragen und weiterentwickeln.

Was verbindet den Schuster, den Bahnbeamten und den Kaufmann, die im Jahr 1884 den Musikverein Pirmasens ins Leben riefen, mit der Altenpflegerin, dem Bäcker und der Lehrerin, die sich im Jahr 2022 donnerstags zur Chorprobe treffen? Es war und ist der Wunsch, gemeinsam große Werke der Chormusik vorzubereiten und für die Menschen in der Region … Mehr Chormusik seit (fast) 140 Jahren. Das kulturelle Erbe weitertragen und weiterentwickeln.