Sommerpause und Probenarbeit

Im Schatten der Bäume vor „seiner“ Thomaskirche wartet auch der große Thomaskantor auf das Ende der coronabedingten Einschränkungen für Chöre. Nach über einem Jahr Pause ist es sein Weihnachtsoratorium, das der Oratorienchor Pirmasens zur Aufführung bringen will. Dazu hat er seine Probenarbeit in unterschiedlichen Formaten wieder aufgenommen. Die ersten sechs Chorproben waren zwar noch von … Mehr Sommerpause und Probenarbeit

Der Oratorienchor Pirmasens hat mit Chorproben in Präsenz gegonnen.

Der Oratorienchor Pirmasens hat mit Chorproben unter der Leitung seines neuen Dirigenten Christoph Haßler begonnen. Selbstverständlich werden die jeweils geltenden Abstands- und Hygieneregeln beachtet. Aktuelle Informationen finden Sie immer auf dieser Seite. Am ersten Adventssonntag 2021 soll in der Festhalle das Weihnachtsoratorium von Johann Sebastian Bach erklingen. Selbstverständlich steht diese Planung und auch die Vorbereitungsarbeit … Mehr Der Oratorienchor Pirmasens hat mit Chorproben in Präsenz gegonnen.

„So sei gegrüßt viel tausendmal, holder, holder Frühling!“ Als Robert Schumann dieses Gedicht vertonte, war das ein politisches Statement

Als Robert Schumann 1849 das Frühlingsgedicht von Heinrich Hoffmann von Fallersleben (1798-1874) aus dem Jahr 1844 vertonte, motivierten ihn nicht allein die blühenden Bäume und die wärmende Frühjahrssonne dazu. Es war ein Spiel mit einer politischen Idee seiner Zeit, vielleicht auch ein Bekenntnis. Der erfahrene Musikschriftsteller Schumann wusste, wessen Zeilen da vor ihm lagen. Der Verfasser war vor wenigen Jahren seines Lehrstuhls an der Universität in Breslau enthoben worden … Mehr „So sei gegrüßt viel tausendmal, holder, holder Frühling!“ Als Robert Schumann dieses Gedicht vertonte, war das ein politisches Statement

„Wirf dein Anliegen auf den Herrn!“ Der Schöpfer des Elias und die Gefahren des Ruhms

Das Musikfest der Superlative und das neue Oratorium hatten die hoch gesteckten Erwartungen noch übertroffen. Auf der Insel hatte man schon vorher in Felix Mendelssohn den größten lebenden Komponisten gesehen. Die Beifallsstürme in Birmingham und das Urteil der Fachwelt hatten seinen Ruhm in neue, ungeahnte Höhen katapultiert. Doch Proben und Konzerte hatten Kraft gekostet. Sein … Mehr „Wirf dein Anliegen auf den Herrn!“ Der Schöpfer des Elias und die Gefahren des Ruhms