Bachs Weihnachtsoratorium: Welche Geschichte wird in der dritten Kantate besungen?

Sie erzählt von der Ankunft der Hirten in der Herberge:

Draußen vor dem Ort hüteten Hirten ihre Herden. Es war Nacht. Doch plötzlich war es so hell wie am Mittag. Und die Hirten hörten die Stimme eines Engels. Sie erschraken. Aber der Engel sprach zu ihnen: „Fürchtet euch nicht! Ich habe eine gute Nachricht für euch. Euch ist heute der Retter geboren. Geht nach Bethlehem, dort werdet ihr ihn finden. Und so werdet ihr ihn erkennen: Er ist ein Kind, in Windeln gewickelt. Es liegt in einer Krippe.“ Plötzlich waren da ganz viele Engel. Und die Hirten hörten sie singen: „Ehre sei Gott in der Höhe und Frieden auf Erden und bei den Menschen.“
Dann waren die Engel verschwunden. Die Hirten sahen sich an. „Was hat das zu bedeuten?“, fragten sie sich. „Lasst uns schnell nach Bethlehem laufen und selbst sehen, was dort geschehen ist.“ Sie brachen sofort auf und fanden alles so, wie es der Engel gesagt hatte: Maria, Josef und das Kind in der Krippe. Da erzählten sie, was der Engel über das Kind erzählt hatte: „Ich habe eine gute Nachricht für euch‘, hat der Engel zu uns gesagt. ,Euch ist heute der Retter geboren.‘“

Die Weihnachtserzählung des Lukasevangeliums schließt mit einem wunderbaren Satz, der auch die Leserinnen und Leser auffordern will, über die Worte der Engel und die der Hirten nachzudenken.

Josef und Maria hörten zu. Maria aber merkte sich diese Worte und dachte lang über sie nach.

Diese Anregung setzt Johann Sebastian Bach musikalisch um. Das Rezitativ nimmt die Perspektive Marias ein. Sie denkt über die Worte der Hirten nach. Angeregt von ihr antwortet die glaubende Gemeinde mit einem Choral.

„Ich will dich mit Fleiß bewahren“, aus: J. S. Bach, Weihnachtsoratorium, Kantate 3
La Petite Bande, Sigiswand Kuijken

Rezitativ: Ja, ja, mein Herz soll es bewahren, / was es an dieser holden Zeit
zu seiner Seligkeit für sicheren Beweis erfahren.
Choral: Ich will dich mit Fleiß bewahren, / ich will dir / leben hier, / dir will ich abfahren,
mit dir will ich endlich schweben / voller Freud / ohne Zeit / dort im andern Leben.

Johann Sebastian Bachs Weihnachtsoratorium auf www.oratorienchor-ps.de
26.11.2020: Es gehört zur Adventszeit wie der Christbaum zum Weihnachtsfest. Doch dieses Jahr ist alles anders. Das Weihnachtsoratorium (1/9)
29.11.2020: „Lasset das Zagen!“ Ist das Weihnachtsoratorium für das Pandemiejahr 2020 komponiert worden? Das Weihnachtsoratorium (2/9)
03.12.2020: Warum das Adventslied Wie soll ich dich empfangen? auf eine Karfreitagsmelodie komponiert worden ist. Das Weihnachtsoratorium (3/9)
06.12.2020: Kann ein Hirtengesang schöner sein? Das Weihnachtsoratorium (4/9)
10.12.2020: Welche Geschichte wird in der 3. Kantate besungen? Das Weihnachtsoratorium (5/9)
13.12.2020: Kann es sein, dass sich eine Kantate nur mit einem einzigen Bibelvers beschäftigt? Das Weihnachtsoratorium (6/9)
17.12.2020: War Bach ein Provokateur? Das Weihnachtsoratorium (7/9)
20.12.2020: War Herodes wirklich ein Unmensch? Das Weihnachtsoratorium (8/9)
24.12.2020: Warum wird Johann Sebastian Bach der fünfte Evangelist genannt? Das Weihnachtsoratorium (9/9)


Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s