200 Pirmasenser Schülerinnen und Schüler singen das „Weihnachtsoratorium für Kinder“ mit dem Oratorienchor Pirmasens.

Kinderbild
Zeichnung: Hanna Gaubatz, 6 Jahre

„Vor ziemlich langer Zeit hat ein Komponist, also jemand, der Musik schreibt, sich so über das Christkind gefreut, dass er uns die Geschichte noch einmal in seiner Musik erzählen wollte. Und diese Musik ist so wunderschön, dass man sie heute noch oft zu Weihnachten spielt. Die Geschichte beginnt auf einem Feld, in der Nacht …“.

So beginnt das Weihnachtsoratorium für Kinder des österreichischen Musikers Michael Gusenbauer, der Johann Sebastian Bachs Weihnachtsoratorium bearbeitet hat. Am Nachmittag des 2. Dezember 2018 wird es in Pirmasens aufgeführt. Gusenbauer selbst wird im Gewand eines Hirten in der Festhalle das Konzert moderieren und mit den anwesenden Kindern fröhlich über Bachs weihnachtliche Musik plaudern. In seine Erzählung der Weihnachtsgeschichte baut er kurze Musikbeispiele ein. Welches Instrument kann den Lobgesang der Engel am besten darstellen? Wie muss die Melodie beschaffen sein, wenn die Hirten zur Herberge eilen? Kinder werden an diesem Nachmittag danach gefragt. So lernen sie etwas über die musikalischen Mittel, die Bach verwendet hat. Zugleich genießen sie und ihre Familien bekannte Teile aus seinem Weihnachtsoratorium auf hohem künstlerischem Niveau unter der Leitung von Helfried Steckel und erleben einen kurzweiligen Nachmittag.

Das Kinder- und Familienkonzert, das vom Kulturamt der Stadt Pirmasens veranstaltet wird, beginnt um 15:00 Uhr und dauert etwa 40 Minuten.

Am Abend erklingen an gleicher Stelle die ersten drei Kantaten des Weihnachtsoratoriums in klassischer Weise.